LUVOCOM LW - Thermoplastische Leichtbau-Compounds

Faserverstärkte Polymere ermöglichen die Herstellung hochfester und steifer Bauteile. Bekannte Vorteile, wie eine deutliche Gewichtseinsparung gegenüber Metallen, Funktionsintegration und eine wirtschaftliche Verarbeitung, haben zu einem zahlreichen Einsatz in diversen Industrien geführt.

Lehmann&Voss&Co. kann nun durch die konsequente Weiterentwicklung der eigenen LUVOCOM®-Hochleistungs-Compounds neue und innovative Konstruktionswerkstoffe anbieten. Diese ermöglichen eine zusätzliche Gewichtseinsparung, durch den Einsatz von leichten Kohlenstofffasern, und außergewöhnliche mechanische Eigenschaften. Die Gewichtsreduktion beträgt bis zu 62 % gegenüber anderen verstärkten Thermoplasten, wenn die konstruktiven Möglichkeiten voll genutzt werden. Weiterhin konnte die Biegefestigkeit auf bis zu 530 MPa gesteigert werden und beim Zug-E-Modul ist ein Wert von 52 GPa erreicht. Dies wird durch die Additivierung der eingesetzten Polymere und die Zugabe spezieller Kohlenstoff- und Glasfasern ermöglicht.

Mit diesen Eigenschaften bieten die Materialien auch Vorteile gegenüber anderen Werkstoffklassen, wie Verbundwerkstoffen (CFK und GFK) und Organoblechen.  Zusätzlich sind Compounds dieser Materialklasse auch für den Einsatz im Sichtbereich konzipiert. Bei materialgerechter Auslegung der Bauteile und durch Nutzung der bei Kunststoffen möglichen Designfreiheit, ist ebenfalls eine deutliche Reduzierung der Systemkosten von bis zu 70 %, erreichbar. Die Vermarktung der neuen Produktreihe erfolgt unter der Namen LUVOCOM® LW.

Der Fokus von Lehmann&Voss&Co. liegt auch bei diesen Produkten auf maßgeschneiderten Lösungen. Je nach Bauteilanforderung erfolgt eine passende Werkstoffentwicklung. Die Integration weiterer Funktionalitäten, wie zum Beispiel tribologische Eigenschaften oder elektromagnetische Abschirmung, ist möglich.

In Kombination mit einer abgestimmten Bauteilauslegung bietet LUVOCOM® LW neue Möglichkeiten im Leichtbau