Kohlefaserverstärkte LUVOCOM®-Compounds

LUVOCOM® > Produktgruppen > Kohlefaserverstärkt

Viele Anwendungen benötigen Werkstoffe mit hohen Festigkeiten. Gleichzeitig sollen diese Werkstoffe leicht sein – besonders bei dynamisch beanspruchten Bauteilen. Für den Metallersatz sind dazu auch oft eine geringe Wärmeausdehnung, Dimensionsstabilität und Maßhaltigkeit gefordert. Dies erfüllen in vielen Fällen kohlefaserverstärkte LUVOCOM®-Compounds – zusätzlich sind sie elektrisch leitfähig. Sie geben dem Konstrukteur die Chance, leichtere und meist auch preiswertere spritzgegossene Kunststoffteile einzusetzen.

Immer in Bewegung

Verschiedene Anwendungen von kohlefaserverstärkten LUVOCOM®-Compounds
Verschiedene Anwendungen von kohlefaserverstärkten LUVOCOM<sup>®</sup>-Compounds

Typische Einsatzgebiete für kohlefaserverstärkte Compounds sind schnell bewegte Teile im Maschinen- und Apparatebau – zum Beispiel Fadenführer, Pumpenschieber, Zahnräder, Nocken und Pleuelstangen.

Im Automobilbereich sind diese Werkstoffe heute im Luft- und Abgasmanagement, in Vakuumpumpen, in Lenkungsmodulen sowie im Antriebsstrang im Einsatz. Für die Luftfahrt bieten kohlefaserverstärkte Compounds durch ihr geringes Gewicht und ihre Steifigkeit zahlreiche Möglichkeiten im Leichtbau – zum Beispiel für Gepäckablagen und Strukturelemente. Auch als Alternative zu Aluminium bei der Fertigung von Gehäusen haben sich kohlefaserverstärkte Werkstoffe bewährt – auch zur elektromagnetischen Abschirmung (EMV).

LUVOCOM®-Kohlefaserverstärkt – Zugfestigkeit

Hervorragende mechanische Eigenschaften

Strukturteil aus LUVOCOM®-Kohlefaserverstärkt

Durch eigene Entwicklungsarbeit hinsichtlich der Fasereinbindung und Compoundierung haben wir Werkstoffe mit herausragenden Eigenschaften geschaffen. Kohlefaserverstärkte LUVOCOM®-XCF-Compounds beispielsweise bieten niedrige thermische Längenausdehnungskoeffizienten, verbesserte Wärmeleitfähigkeit sowie hohe Maßhaltigkeit. Zugfestigkeiten von mehr als 380 MPa und ein Zug-E-Modul von 50 GPa sind mit LUVOCOM® möglich. Den Forderungen der Industrie nach höherer Leistungsfähigkeit von Kohlefaser-Compounds wird damit nachgekommen. Der Ersatz von Metallen und Composite-Materialien wird dadurch in noch größerem Umfang möglich.

Ein Vergleich zeigt die außergewöhnlichen mechanischen Eigenschaften von LUVOCOM®-Hochleistungs-Compunds auf einen Blick:

Kohlefaserverstärkte LUVOCOM®-Compounds – mechanische Eigenschaften

LUVOCOM®-XCF-Compounds werden für Bauteile mit hohen mechanischen Anforderungen eingesetzt. Motivation ist der Ersatz von Compositen und Metallen, um Gewicht und Kosten einzusparen. Ein weiterer Ansatz ist die Substitution von Kunststoffen mit Kurz- und Langglasfaserverstärkung für Anwendungen, bei denen eine weitere Gewichtseinsparung gewünscht ist. Beispiele hierfür sind Fahrzeuge mit Hochleistungsmotoren oder Elektroantrieb.

Mit LUVOCOM®-XCF-Compounds lassen sich zusätzlich bis zu 30 % Gewicht einsparen. Durch geringere Füllgrade ist eine bessere Verarbeitbarkeit und damit auch größere Designfreiheit gegeben. Die Materialien lassen sich im üblichen Spritzgießverfahren, ohne Sondermaschinen oder spezielle Verfahren, verarbeiten.